Wirtschaft Aktuell

Markt / 30.09.2019 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In Braunschweig raten die Richter den Streitparteien zu einem Vergleich. Reuters
In Braunschweig raten die Richter den Streitparteien zu einem Vergleich. Reuters

Zusammen stark

Wien Im Vorjahr hat es in Österreich 230 Unternehmenszusammenschlüsse oder Firmenübernahmen gegeben, mit einem Wert von zehn Mrd. Euro. Das entspricht dem Niveau der vergangenen fünf Jahre, schreibt die Beratungsfirma Boston Consulting Group (BCG) in einem am Montag veröffentlichten Bericht. 2017 hatte es 235 Mergers&Acquisitions gegeben.

 

Konjunkturtief

Zürich Die Aussichten für die Schweizer Konjunktur trüben sich weiter ein. Das von der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) berechnete Konjunkturba­rometer sinkt im September auf 93,2 Punkte und damit auf den ­tiefsten Stand seit 2015.

 

VW-Prozess gestartet

Braunschweig Vor dem Oberlandesgericht Braunschweig hat in Deutschland am Montag der Prozess wegen der Dieseltricksereien von Volkswagen begonnen. Der Vorsitzende Richter Michael Neef erläuterte zu Beginn der mündlichen Verhandlung zunächst die Musterfeststellungsklage, mit der die Verbraucherzentrale Bundesverband stellvertretend für Hundertausende VW-Kunden Schadenersatzforderungen durchsetzen will. Zum Auftakt blieben noch zahlreiche Zuschauerplätze frei.