Destillerie Keckeis schließt Lücke

Markt / 07.10.2019 • 22:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Harald Keckeis produziert in Rankweil edle Spirituosen. Lerch
Harald Keckeis produziert in Rankweil edle Spirituosen. Lerch

Rankweil Die Spirituosen der Destillerie Keckeis wie Single Malt, Gin und Rum sind längst in zahlreichen führenden Gastronomiebetrieben zu Hause. „Dazwischen klafft im Hinblick auf den Vertrieb allerdings eine Lücke“, ortet Harald Keckeis noch Wachstumspotenzial. Um die Vertriebschancen zu erhöhen, ist Keckeis deshalb als Partner bei Manfreddo gelistet. Neben den Spirituosen sind im Online-Shop des Restaurant-Großhändlers auch Mix-Boxen für Premium-Longdrinks erhältlich. So soll der Absatz der Destillerie über die bisherigen Kernmärkte Vorarlberg und Wien hinaus weiter angekurbelt werden.

Manfreddo stellt für Großeinkäufer den Kontakt zu Landwirten oder kleinen Produzenten her, die oft zu kleine Mengen produzieren, um im klassischen Großhandel gelistet zu sein.