Gemeinsame Werte

Markt / 15.10.2019 • 20:19 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Das Stammhaus in der Marktstrasse wird genauso weitergeführt wie der Präg-Montblanc-Conceptstore. Fa
Das Stammhaus in der Marktstrasse wird genauso weitergeführt wie der Präg-Montblanc-Conceptstore. Fa

Allgäuer Juwelierin übernimmt den Dornbirner Uhren- und Schmuckspezialisten Präg.

Dornbirn Mehr als ein Jahrhundert, exakt 116 Jahre, ist die Familie Präg in Dornbirn der Inbegriff für hochwertige Uhren, Schmuck und Optik. Zwei Geschäfte – das Stammhaus in der Marktstraße und der Montblanc-Shop am Marktplatz – werden betrieben, über 30 Mitarbeiter sorgen in der Beratung und in den Fachwerkstätten für profunden Kundenservice. Präg führt  ein breites Angebot an Uhren sowie renommierten Schmuckmarken. Nun haben die Geschwister Präg, die den Familienbetrieb in vierter Generation leiten, die Weiterführung des renommierten Unternehmens gesichert.

„Ideale Nachfolge“

Die vierte Generation der Familie Präg wird die letzte sein, die das Familienunternehmen leitet. Nachdem eine familieninterne Nachfolge nicht möglich war, haben sich die geschäftsführenden Gesellschafter Uschi Dunzinger-Präg und Rudi Präg zum Ziel gesetzt, ihr Unternehmen in die bewährten Hände eines passenden Familienunternehmens zu geben. Mit Anna-Lena Hollfelder aus Oberstaufen im Allgäu, einer international erfahrenen Schmuckexpertin und Schmuckdesignerin, wurde nun die ideale Nachfolge gefunden. Die Jungunternehmerin stammt in dritter Generation aus der renommierten Juweliersfamilie Hollfelder, die mit mehreren Geschäften im süddeutschen Raum vertreten ist. Sie war auf der Suche nach einem städtischen Standort, um sich selbstständig zu machen.

Den Ausschlag habe gegeben, dass Anna-Lena Hollfelder und die Familie Präg viele deckungsgleiche Ziele verfolgen: sie sind alle überzeugte Familienunternehmer mit Tradition und Werten, beide stellen höchste Ansprüche an Qualität und Kundenservice und sie teilen die Begeisterung für hochwertigen Schmuck und Ästhetik. „Wir freuen uns, dass wir mit Anna-Lena Hollfelder eine Nachfolgerin gefunden haben, die unsere Werte in Dornbirn weiterleben wird und zugleich einen Generationswechsel bringt“, erklären dazu die langjährigen Geschäftsführer. Mit den beiden Präg-Geschäften in Dornbirn – dem Stammhaus in der Marktstraße und dem Montblanc-Store am Marktplatz – hat die neue Eigentümerin zwei attraktive Standorte in der größten Stadt Vorarlbergs übernommen. Die künftige Geschäftsführerin wird auch weiterhin unterstützt von Uschi Dunzinger-Präg und Rudi Präg. Auch das bewährte Team von Präg Dornbirn, das am Montag über die Nachfolge informiert wurde, wird wie bisher die Kundinnen und Kunden in allen Bereichen betreuen, versichern die Verkäufer als auch die Käuferin. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Tradition bewahren“

Die neue Chefin im Traditionshaus Präg, Anna-Lena Hollfelder, stammt in dritter Generation aus der Allgäuer Juweliersfamilie Hollfelder. Neben dem Stammhaus in Oberstaufen werden weitere Filialen in der Region, eine davon im Kleinwalsertal, betrieben. Die Firmenchefs Karin und Winfried Hollfelder haben ihr Motto an ihre Kinder weitergegeben: „Tradition bewahren und Begeisterung für Neues wecken!“ VN-sca

„Nachfolgerin“ Anna-Lena Hollfelder (Mitte), Uschi Dunzinger-Präg und Rudi Präg. FA

Fakten

Präg GmbH

Gegründet 1903

Mitarbeiter 30

Standorte 2 in Dornbirn

Hollfelder

Gegründet 1955

Mitarbeiter rd. 50

Standorte 6 im Allgäu und Kleinwalsertal