Eintauchen in die Mobilität der Zukunft

Markt / 20.10.2019 • 18:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der autonom fahrende Kleinbus HEAT bei einer Testfahrt in Hamburg. APA
Der autonom fahrende Kleinbus HEAT bei einer Testfahrt in Hamburg. APA

Bregenz Am Donnerstag hat Vorarlberg zumindest für einen Tag eine Universität. Dann nämlich laden die VN in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und im Rahmen der Kooperation „FTW – Forschung, Technologie und Wissenschaft“ zum „2. Symposium der Zukunft“. In diesem Jahr lautet das Motto „Mobilität der Zukunft“. Am Podium im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz stehen fünf Professoren der ETH sowie der Universität St. Gallen.

Dr. Kay Axhausen ist Professor für Verkehrsplanung, Dr. Roland Siegwart Professor für autonome mobile Roboter, Dr. Andreas Hermann spricht darüber, wie autonomes Fahren unser Leben verändert, Dr. Konstantinos Boulouchos kommt vom Institut für Energietechnik und Dr. Detlef Günther spricht über die „Grundlagenforschung für die Zukunft der Mobilität“.

Beginn der Veranstaltung ist um 14 Uhr. Tickets unter www.ftw-symposium.at.