Amazon dominiert Onlinehandel in Österreich

Markt / 26.11.2019 • 05:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der US-Internetkonzern Amazon dominiert den Onlinehandel in Österreich. Das geht aus einer Hochrechnung des deutschen Statistikportals Statista hervor, welche das ebenfalls deutsche EHI Retail Institute bekanntgab. Da viele Onlinehändler keine Umsätze auf Länderbasis nennen, beruhen Vergleiche meist auf Schätzungen oder Hochrechnungen.

Statista und EHI schätzen, dass amazon.de in Österreich im Jahr 2018 Umsätze von 719,8 Mio. Euro erzielt hat. Das wäre mehr als doppelt so viel wie Zalando, dessen Österreich-Umsatz bei 341,8 Mio. Euro vermutet wird. Bei Amazon nicht mitgerechnet sind Film- und Musik-Streamingdienste sowie Waren, die Dritthändler auf Amazon anbieten.

Nummer drei in Österreich ist laut EHI und Statista der Versandhändler Unito, dessen Marken Universal und Otto zusammen auf mehr als 200 Mio. Euro Umsatz kommen. Dahinter reihen EHI und Statista MediaMarkt, Shop Apotheke, electronic4you, e-tec.at, H&M und Apple mit je mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Umsätzen.

Die Angaben beruhen auf einer Händler-Befragung von EHI und Statista-Hochrechnungen auf Basis einer Regressionsanalyse sowie Unternehmensangaben aus Geschäftsberichten, Pressemitteilungen und Unternehmenswebsites, hieß es zur Methodik.

Demnach haben die untersuchten 250 umsatzstärksten Onlineshops 2018 insgesamt rund 3,2 Mrd. Euro umgesetzt, nach 2,7 Mrd. Euro 2017. Die Hälfte des Gesamtumsatzes entfällt auf die zehn größten Onlinehändler. Generell gilt, je größer der Shop, desto stärker ist auch das Umsatzwachstum.