BTV und Uni Innsbruck gründen gemeinsames Unternehmen

Markt / 26.11.2019 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
V. l.: Michael Perger, Jochen Lawrenz, Anke Bockreis, Matthias Bank und Gerhard Burtscher. BTV
V. l.: Michael Perger, Jochen Lawrenz, Anke Bockreis, Matthias Bank und Gerhard Burtscher. BTV

Innsbruck Die Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV) und die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck gründen ein gemeinsames Unternehmen. Innfoliolytix mit Sitz in Innsbruck entwickelt Kapitalmarktstrategien, die auf neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen basieren. Innfoliolytix – ein Wortspiel aus „Innsbruck“, „Portfolio“ und „Analytics“ – versteht sich dabei als universitäres Spin-Off Unternehmen, das im Bereich der modernen Kapitalmarkttheorie forscht und das insbesondere die damit in Verbindung stehenden Forschungsergebnisse in Form von quantitativen Anlagestrategien Kapitalmarktanlegern zugänglich macht. Wichtig ist aber vor allem der gegenseitige Know-how-Transfer, wie BTV Vorstandsvorsitzender Gerhard Burtscher betont: „115 Jahre Erfahrung der BTV an den Kapitalmärkten und wissenschaftliche Kapitalmarktforschung mit modernsten Methoden durch die Universität Innsbruck bilden die Basis für herausragende Lösungen und Ergebnisse.“