In Deutschland stockt der Ausbau der Windenergie

Markt / 01.12.2019 • 18:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

München Der Ausbau der Windenergie in Deutschland stockt, die Stromerzeugung mit Wind erreicht dagegen Rekordwerte. Bis zum Wochenende hatten die Windräder an Land und auf See nach Berechnungen des Energiekonzerns Eon fast 108.000 Gigawattstunden Strom erzeugt. Das seien etwa 15 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des vergangenen Jahres und fast genauso viel wie im gesamten vergangenen Jahr. Mit der in diesem Jahr bereits erzeugten Menge an Windenergie ließe sich Eon zufolge der Stromverbrauch aller deutschen Haushalte für ein komplettes Jahr decken.

Grund für den Rekord sei das bisher ungewöhnlich windreiche Jahr 2019. Intensive Tiefdruckgebiete hätten für überdurchschnittlich viel Windstrom gesorgt. Ende November hätten zudem Ausläufer des Tropensturms „Sebastien“ die Windräder kräftig angetrieben.