ATX schließt Börsenjahr 2019 mit Jahresplus von 16 Prozent

Markt / 30.12.2019 • 19:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Trotz politischer Unsicherheiten wie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China oder dem Brexit steht beim Wiener Aktien-Leitindex ATX heuer unterm Strich ein deutliches Plus. Übers Jahr gesehen legte er um 16 Prozent zu. Das Börsenjahr beendete der ATX am Montag bei 3186,94 Punkten. Mit Berücksichtigung von Dividenden erzielte der Wiener Leitindex ein Plus von 21 Prozent. Im Jahreshoch lag der Index bei 3308,91 Punkten. Damit war der ATX noch weit von seinem Allzeithoch im Juli 2007 mit 4982 Zählern entfernt. Den niedrigsten Wert hatte der ATX heuer bei 2681,37 Punkten. Im Vorjahr hatte das heimische Barometer insgesamt rund ein Fünftel eingebüßt. Die größten Kursgewinner waren die s Immo (+55 Prozent Jahresplus), Wienerberger (+48 Prozent) und die CA Immo (+35 Prozent). Vor allem Immotitel profitierten vom Niedrigzinsumfeld und hohen Immobilienpreisen.