Wirtschaft Aktuell

Markt / 10.01.2020 • 18:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
80 freie Lehrstellen bei Spar Vorarlberg warten auf motivierte Jugendliche. Spar
80 freie Lehrstellen bei Spar Vorarlberg warten auf motivierte Jugendliche. Spar

Ryanair mit Milliardengewinn

Dublin Europas größter Billigflieger Ryanair steuert nach einem überraschend guten Weihnachtsgeschäft doch wieder auf einen Milliardengewinn zu. Trotz des Preiskampfs in der Branche und des Flugverbots für die Boeing 737 Max soll der Überschuss im laufenden Geschäftsjahr bis Ende März jetzt 950 Millionen bis 1,05 Milliarden Euro erreichen.

 

Iran-Handel halbiert

Wien Der Außenhandel Österreichs mit dem Iran ist 2019 nach Verhängung der US-Sanktionen laut bisherigen Daten eingebrochen. In den ersten zehn Monaten des Jahres halbierten sich die heimischen Ausfuhren in den Iran von 234 auf knapp 100 Mill. Euro. Die Einfuhren kamen überhaupt fast zum Erliegen – sie fielen von 453 auf nur mehr 14 Mill. Euro, zeigt eine Auswertung der Statistik Austria.

 

80 freie Lehrstellen bei Spar

Dornbirn Spar ist wieder auf der Suche nach Nachwuchs. Bis zu 900 neue Lehrlinge können 2020 österreichweit Teil des Unternehmens werden und aus 21 verschiedenen Berufen wählen. In Vorarlberg warten 80 Lehrstellen in 14 verschiedenen Lehrberufen darauf, besetzt zu werden.

 

Digitales Notariat

Wien Die Notare wollen den Gerichten Arbeit abnehmen. Nachdem die Online-GmbH-Gründung seit 2019 in Kraft ist, soll der Digitalnotariatsakt nun auch auf andere Gesellschaftsformen und Bereiche ausgeweitet werden. So soll auch das Übertragen von Gesellschaftsanteilen über das digitale Notariat möglich sein. Auch das Unternehmer-Serviceportal der Republik für Gründungen von Ein-Personen-Gesellschaften kooperiert künftig mit Österreichs Notaren.

 

Höchste Sicherheit in Davos

Davos Die angespannte Weltlage und die hochkarätigen Gäste sorgen beim Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos für scharfe Sicherheitsvorkehrungen. Bis zu 5000 Armeeangehörige bereiten sich auf den Einsatz während der Veranstaltung vom 21. bis 24. Januar vor. US-Präsident Donald Trump hat mit mehreren Ministern seine Teilnahme angekündigt. Genauso wie der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif.

Die Sicherheitskosten wurden bisher auf neun Millionen Franken geschätzt. APA
Die Sicherheitskosten wurden bisher auf neun Millionen Franken geschätzt. APA