Meilenstein für den Dow

Markt / 27.11.2020 • 18:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Meilenstein für den Dow

Wien Vor Thanksgiving überwand der Dow Jones einen neuen Meilenstein – die Marke von 30.000 Punkten. Die 20.000 hatte er im Jänner 2017 geknackt. Der Anstieg dazwischen wurde vor allem von einem Sektor getragen – der Technologie. Bestperformer war Apple, die um über 270 % zulegten, gefolgt von Microsoft (230%). Wenn der Dow Jones eine derartige Schallmauer durchbricht, stellen viele die Frage, wie der Weg zur 40.000er Marke aussehen könnte. Man ist sich einig, dass die Hoffnung auf einen Impfstoff eine Verbreiterung des Anstiegs mit sich bringen wird. Immerhin soll mittelfristig die Konjunktur wieder hochfahren, was die heurigen Gewinner, von Amazon über Netflix bis Zoom, etwas in den Hintergrund drängen könnte. Es sollte dann die Stunde der konjunktursensitiven Aktien schlagen, wie z. B. Industrie-, Energie- und Finanzwerte. Dass hier schon jetzt eine Sektorrotation im Gange ist, zeigt ein Blick auf die November-Bilanz: Ölaktien haben über 35% zugelegt, Technologie „nur“ knapp 10%. Und noch ein Sektor könnte nächstes Jahr Stärke zeigen – Pharmaaktien. Man mag es kaum glauben, aber sie gehörten in der Coronakrise nicht zu den Top-Performern.

monika.rosen@
unicreditgroup.at,
Mag. Monika Rosen,
Chefanalystin, UniCredit Bank Austria Premium Banking, @Monika_Rosen

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.