Studentenheim für Fachhochschule

Markt / 27.04.2021 • 19:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kinder und Bildung stehen im Fokus der Marke Vorarlberg.vlk
Kinder und Bildung stehen im Fokus der Marke Vorarlberg.vlk

Dornbirn Der Campus der Fachhochschule Dornbirn wird derzeit weiterentwickelt. Es soll mehr Forschung stattfinden, es wird in die bauliche Erweiterung investiert und es gibt neue Studiengänge. „Hier wird trotz Finanzdruck durch die Pandemie nicht gespart“, sagt Landeshauptmann Markus Wallner. Geplant ist nun auch ein Studentenheim. Die Pläne dazu seien derzeit in Ausarbeitung.

Der Campus ist eines der Projekte, die unter dem Dach der Marke Vorarlberg laufen. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 chancenreichster Lebensraum für Kinder zu sein. Gleichheit dürfe keine Frage von Herkunft oder Bonität sein, so Wisto-Geschäftsführer Jimmy Heinzl. Während der Pandemie wurden auch Initiativen wie das Projekt „School Kids online“, bei dem über Spenden 1400 Schüler einen Computer bekamen, oder die Unterstützung von Feriencamps umgesetzt.

Bildungsprojekte gesucht

In der Pandemie sei durch Homeschooling und Distance learning, so Statthalterin Barbara Schöbi-Fink, ein Innovationsschub ausgelöst worden. Als Nächstes folgt ein offener Projektcall. „Wir suchen innovative Projekte im Bildungsbereich, die Kinder und Jugendliche als Zielgruppe haben“, sagt Projektleiter Christian Lampert. Im Fokus stehe die bestmögliche Entfaltung ihrer Möglichkeiten. Im Juni wird entschieden, welche Projekte durch die Marke Vorarlberg unterstützt werden. Insgesamt sind dafür 100.000 Euro vorgesehen.