Geld anlegen und Gutes bewirken

Markt / 26.01.2022 • 19:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Investieren mit Sinn Charly Kleissner wirbt für Impact Investments: „Bei der Auswahl genau hinschauen.“

Investieren mit Sinn Charly Kleissner wirbt für Impact Investments: „Bei der Auswahl genau hinschauen.“

Silicon Valley-Österreicher kämpft für verantwortungsvolles Investieren.

Schwarzach Charly Kleissner ist in Tirol und vor allem in der IT-Welt eine Legende. Er arbeitete mit Apple-Genie Steve Jobs in den 80er und 90er Jahren zusammen und hat das Betriebssystem OS X entwickelt, auf dessen Basis jedes iPad, jedes iPhone und jeder Mac läuft. Als er sich im Jahr 2002 mit dem damaligen Chef seines Arbeitgebers Ariba zerstritt, stieg er aus und verkaufte seine Firmenanteile. Seither ist er Multimillionär. Doch er wollte, so erzählte Kleissner Marc Springer in der Vorarlberg LIVE-Sendung, nicht einfach weiter Geld verdienen, sondern etwas vernünftiges, etwas, das den Menschen und dem Planeten nützt, tun. “Meine Frau und ich haben uns überlegt, was wir wollen, nämlich nicht einfach die Profite nach oben maximieren, sondern es sollten Investments in soziale und ökologische Firmen sein”, so Kleissner.

Wichtig dabei ist ihm, dass es keine Unternehmen sind, die einfach Greenwashing betreiben. “Da muss man genau hinschauen, wir investieren thematisch”, etwa in alternative Energien, das gebe auch eine gute Rendite. Abstriche machen müsse man bei der Rendite von beim sozialen Impact, doch wichtig sei, dass es den Menschen besser gehe. Impact Investing, eine sehr junge Form des Investierens zwischen klassischer Geldanlage und dem Willen, gutes damit zu bewirken. Dafür hat er auch den Impact Hub Tirol gegründet, der Investoren begleiten Sie auf dem Weg zu zukunftsfähigen Unternehmen durch soziale und ökologische Innovation begleitet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.