Über 400 Mitarbeitende holten sich den Stich

Markt / 31.01.2022 • 19:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„Es gab viel positives Feedback“, so Geschäftsführer Martin Blum. blum
„Es gab viel positives Feedback“, so Geschäftsführer Martin Blum. blum

Blum zieht positive Bilanz über betriebliche Impfaktion.

Höchst Beschlägespezialist Blum ist mit dem Ergebnis der betrieblichen Impfaktion zufrieden. Insgesamt ließen sich bei den drei angebotenen Impfterminen an verschiedenen Standorten mehr als 400 Mitarbeitende und einige Angehörige impfen.

Unter den 412 Impfungen waren 90 Prozent Drittimpfungen. „Wir sehen jeden Stich als Erfolg und sind zufrieden mit der Bilanz unserer Impfaktion. Hauptsächlich sind wir von Boosterimpfungen ausgegangen, umso mehr freuen wir uns, dass sich einige den Erststich abgeholt haben“, erklärt Geschäftsführer Martin Blum. Das Angebot während der Arbeitszeit und auch für Angehörige sah man als Motivation, um weitere Menschen zur Impfung zu bewegen. Denn in den letzten Tagen sei die Zahl der Infizierten und Quarantänefälle im Unternehmen wieder steil nach oben geklettert. „Aber wir sehen, dass die Impfung vor schweren Verläufen schützt und bei den vollständig Geimpften Quarantänezeiten verhindert oder verringert“, so Blum.

Über 400 Mitarbeitende und einige Angehörige haben sich ihre Impfung abgeholt. blum
Über 400 Mitarbeitende und einige Angehörige haben sich ihre Impfung abgeholt. blum

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.