35 Milliarden für Energie an Putin

Markt / 06.04.2022 • 18:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Straßburg Aus der Europäischen Union sind nach Angaben ihres Außenbeauftragten Josep Borrell seit Kriegsbeginn 35 Milliarden Euro für Energieimporte nach Russland geflossen. Dies zeige, wie wichtig es sei, die Abhängigkeit der EU von Energieimporten zu reduzieren. Dies müsse über den Ausbau erneuerbarer Energien geschehen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.