wirtschaft aktuell

Markt / 14.09.2022 • 22:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Gewerkschaft will KV-Gespräche vorziehen

Wien Es könnte ein besonders heißer Tarifherbst werden. Die Gewerkschaft drängt im Vorfeld der Herbstlohnrunde nicht nur auf einen Mindestlohn von 2000 Euro brutto. Sie will auch KV-Verhandlungen für Hunderttausende Arbeitnehmer im Verkehrs- und Dienstleistungsbereich von der Eisenbahnerin bis zum Friseur vorziehen. Eigentlich würden diese erst 2023, also Monate nach richtungsweisenden Metaller-KV-Verhandlungen beginnen, die am Montag starten.

 

Lufthansa wieder in privater Hand

frankfurt Der deutsche Bund hat nach gut zwei Jahren einen Schlussstrich unter seine Beteiligung an der Lufthansa gezogen – und geht mit ordentlichem Gewinn aus dem als Krisenmaßnahme gedachten Geschäft. Somit ist die Lufthansa wieder komplett in privater Hand.

 

Neuer Job für Ex-Kanzler

Wien Ex-Kanzler Christian Kern gibt seine Gesellschafterposition bei der Blue Minds Group auf und übernimmt die operative Führung bei der European Locomotive Group (ELL), die sich im Mehrheitseigentum des Versicherers AXA und der Credit Agricole/Predica befindet. Das Unternehmen vermietet Lokomotiven für länder-
übergreifende Routen im Personen- und Güterverkehr in Europa. Für die 170 Lokomotiven hat ELL Zulassungen in 16 Ländern.