Willkommen im Metaverse

Markt / 27.09.2022 • 20:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Larissa Kravitz hat es sich zum Ziel gesetzt, die finanzielle Autonomie von Frauen zu stärken.
Larissa Kravitz hat es sich zum Ziel gesetzt, die finanzielle Autonomie von Frauen zu stärken.

Larissa Kravitz (Investorella) ist Finanzmathematikerin und hat ihre erste Aktie mit 14 Jahren gekauft. Aktuell beschäftigt sie sich vor allem mit dem Metaverse und mit NFTs. Was das ist? „NFTs sind digitale virtuelle Produkte, die im Metaverse gehandelt werden, also im digitalen Raum.“ Decentraland ist ein Beispiel für ein Metaverse. Dort gibt es Erlebniswelten, man kann mit seinem virtuellen Charakter Spiele spielen, shoppen gehen oder in einem Auktionshaus Bilder erwerben. „Es ist auch ein Ort zum Werben. Heineken hat dort eine virtuelle Brauerei, Samsung macht dort Produktvorstellungen.“

Spannend sei dort auch die Welt der Mode, der Sammelkarten oder der Tickets. „Luxusmarken binden so ihre Kunden an sich. So gibt es Platzkarten, wenn man eine gewisse Handtasche kaufen will.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.