„Gaming hat einen großen ­gesellschaftlichen Wert“

Markt / 05.12.2022 • 18:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Andreas Kaljo ist seit 17 Jahren in der Gaming-World zuhause. FA
Andreas Kaljo ist seit 17 Jahren in der Gaming-World zuhause. FA

Schwarzach Andreas Kaljo ist seit 17 Jahren bei einer Live-Marketing- Agentur beschäftigt und leitet seit einigen Jahren als Prokurist die operativen Geschäfte. Sein Unternehmen hat sich dem Branding Experience verschrieben und schafft für „internationalen Kunden exklusive und einzigartige Marken-Erlebnisse“, wie der Dornbirner im Gespräch mit Marc Springer bei Vorarlberg LIVE erzählt. Für die Dornbirner ÖVP ist es ein Glück, dass sich der Marketeder auch für die Gemeindepolitik interessiert, denn als Gemeindevertreter könnte er seine Expertise auch in die Lokalpolitik einbringen.

Andreas Kaljos Fokus ist auf die E-Gaming-Welt gerichtet, genauer gesagt auf Grand Turismo, das global Millionen Fans und ebenso viele E-Rennfahrer fasziniert. Und so digital die Gaming-World auch ist, sie bringt Kaljo auch im ganz realen Leben an die Hotspots der Welt wie gerade jetzt nach Monaco, wo die „WorldFinals“ stattgefunden haben. Im Gespräch mit Springer betont der Dornbirner E-Games-Spezialist auch die soziale Komponente besonders während der Lockdowns: „Gaming hat einen großen gesellschaftlichen Wert.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.