wirtschaft aktuell

Markt / 12.12.2022 • 22:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

EU droht 2023 ­Gasknappheit

Brüssel Der EU droht nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA) im nächsten Winter Gasknappheit. „2023 könnte sehr viel schwieriger werden als dieses Jahr“, sagt IEA-Chef Fatih Birol. Denn Russland könnte seine restlichen Lieferungen einstellen und das globale Angebot an Flüssiggas könnte knapp sein, wenn die Nachfrage in China ansteige. Zudem könne man sich nicht auf ähnlich milde Temperaturen verlassen.

 

US-Inflation sinkt

Washington US-Finanzministerin Janet Yellen geht für Ende 2023 von einem deutlichen Rückgang der Inflation in den USA aus. „Wenn nicht ein unerwarteter Schock eintritt.“

 

Buchungen ziehen an

Hannover Der Touristikkonzern TUI verspürt trotz Energiekrise und hoher Inflation eine wachsende Nachfrage nach Reisen und setzt auf den Sommer. „Wir sehen schon jetzt deutlich mehr Frühbucher als im vergangenen Jahr“, so TUI-Deutschlandchef Stefan Baumert. Reisende hätten aber ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis. Deshalb seien All-Inclusive-Angebote so gefragt wie nie.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.