Köstlicher Rum mit Weitblick auf Alt-Ems

Menschen / 12.06.2017 • 22:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wolfgang Rüdisser (l.), Dieter Heidegger, Franz-Josef Fleisch und Michael Hagen. FOTOS: FRANC

Wolfgang Rüdisser (l.), Dieter Heidegger, Franz-Josef Fleisch und Michael Hagen. FOTOS: FRANC

Hohenems. Die traditionelle Benefiz-Rum-Verkostung zugunsten der Sanierungsarbeiten der Burgruine Alt-Ems, organisiert von Zeughaus-Inhaber Benedikt Fleisch und dem Verkehrsverein Hohenems rund um Obmann Dieter Heidegger, hat auch im fünften Jahr nichts an Charme und Anziehungskraft verloren. In den pittoresken Resten der einst größten Burganlage Mitteleuropas degustierten Marc Sohm, Daniel Benzer oder Lothar und Alexandra Blum feinste Köstlichkeiten aus der Melasse des Zuckerrohrs. Zur Diskussion lud auch das aktuelle Kunstwerk „Biographie“ von Marbod Fritsch auf Alt-Ems ein, und so manch einer wagte sich auf die neue Aussichtsplattform, die vom Pulverturm den weiten Blick ins Rheintal öffnet.

Im Anschluss an die Verkostung ging es für Jürgen Schädler, Christian und Alexandra Gerstgrasser, Georg und Elke Geutze in das Traditionsgasthaus Adler, wo Martin Griesser mit einem opulenten Menü aufwartete.

Steuerberater Christian Gerstgrasser und Alexandra.
Steuerberater Christian Gerstgrasser und Alexandra.
Betriebswirt Georg Geutze und Elke.
Betriebswirt Georg Geutze und Elke.