Fotografische Schätze als Renner

Menschen / 11.12.2019 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Brigitte Flinspach (l.) und Pilar Zerpa-Thurnher kamen zur Präsentation.
Brigitte Flinspach (l.) und Pilar Zerpa-Thurnher kamen zur Präsentation.

Ganz im Zeichen des 1982 verstorbenen Lebemannes, Gipfelstürmers und Automobilisten Norbert Bertolini, der ab seiner Jugendzeit sein Leben mit einer „Stereokamera“ festgehalten hatte, stand eine Buchpräsentation im Vorarlberg Museum. „Müßiggänger. Norbert Bertolini, ein Amateurfotograf zwischen den Kriegen“ lautet der Titel des Werkes, bei dem Kathrin Dünser, Norbert Schnetzer und Museumsdirektor Andreas Rudiger als Herausgeber fungieren. Zahlreiche Interessierte haben sich die Präsentation nicht entgehen lassen, darunter Jasmin Ölz, Markus Barnay, Günter König, Hedi Längle, Hadwig Bechter, Herta und Wolfgang Wendl, Carmen und Harald Dünser.

Magdalena Venier und Thomas Feurstein waren begeistert.

Magdalena Venier und Thomas Feurstein waren begeistert.

Archivare Thomas Klagian (l.) und Werner Matt sind Kenner der Materie.
Archivare Thomas Klagian (l.) und Werner Matt sind Kenner der Materie.
Andreas Rudigier (l.), Kathrin Dünser und Norbert Schnetzer präsentierten den Müßiggänger. Franc
Andreas Rudigier (l.), Kathrin Dünser und Norbert Schnetzer präsentierten den Müßiggänger. Franc