Royal-Ausstieg: Harry und Meghan geben Titel ab

Menschen / 19.01.2020 • 21:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Harry und Meghan legen Titel „Königliche Hoheit“ ab. AFP
Harry und Meghan legen Titel „Königliche Hoheit“ ab. AFP

Unerwartet klar: Es wird einen harten „Megxit“ geben.

London Die Entscheidung über die künftige Rolle von Prinz Harry (35) und seiner Frau, Herzogin Meghan (38), ist deutlich ausgefallen. Die beiden werden sich nicht länger „Königliche Hoheit“ nennen, keine offiziellen Aufgaben für die Queen mehr übernehmen und das Geld für die Renovierung ihres Wohnsitzes in Windsor, Frogmore Cottage, zurückzahlen. Das teilte der Buckingham-Palast am Samstagabend mit. Auch seine Funktion im Militär muss Harry aufgeben. Und es wird keine finanziellen Zuwendungen mehr für royale Aufgaben geben. Das alles soll im Frühling in Kraft treten.

Geliebte Familienmitglieder

In der Mitteilung würdigte Königin Elizabeth II. (93), Harrys Großmutter, die beiden ausdrücklich. „Harry, Meghan und Archie werden immer sehr geliebte Mitglieder meiner Familie sein“, so die Queen. Sie erkenne die Schwierigkeiten an, denen Harrys kleine Familie in den vergangenen zwei Jahren durch die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen sei. Sie unterstütze Harrys und Meghans Wunsch nach einem unabhängigeren Leben und sei „besonders stolz, wie Meghan so schnell ein Mitglied der Familie geworden ist“. Die ganze Königsfamilie hoffe, dass die Entscheidung dem Paar ein „glückliches und friedliches neues Leben“ ermögliche.

Beibehalten wollen Meghan und Harry nach ihrem Rückzug aber ihre Schirmherrschaften.