Nach Award zum Schlachter

Menschen / 21.01.2020 • 22:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin Statt seine Auszeichnung zu feiern ist US-Schauspieler Joaquin Phoenix nach der Screen Actors Guild Awards-Show zu einem Schlachthaus gefahren. Dort schenke der 45-Jährige laut Medien immer wieder Schweinen auf ihrem letzten Weg Zuwendung. Auf der Party zeigte er sich nur kurz. Dann schloss er sich Demonstranten bei einer sogenannten „Schweine-Wache“ an.