Billie Eilish ist die große Grammy-Gewinnerin

Menschen / 27.01.2020 • 21:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Sängerin Eilish gewinnt in allen vier Hauptkategorien.

Los Angeles Mit nur 18 Jahren steht Musikerin Billie Eilish nach einem Triumphzug bei der Grammy-Gala in Los Angeles auf dem Gipfel ihrer noch jungen Karriere. Ihr Lied „Bad Guy“ gewann am Sonntag (Ortszeit) als „Song des Jahres“ und „Aufnahme des Jahres“. „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ wurde zum besten Album erklärt, und Eilish gewann für ihren Elektropop auch den Preis als „Bester neuer Künstler“. Seit Beginn der Grammys 1959 war es das erste Mal, dass einer Frau bei einer einzigen Verleihung der Sieg in allen vier Hauptkategorien gelang. Der einzige Mann, der dieses Kunststück schaffte, war Christopher Cross („Sailing“) im Jahr 1980. Auch in der Sparte „Bestes Pop Vocal Album“ siegte Eilish, sodass sie insgesamt fünf Auszeichnungen davontrug. Ihr Bruder Finneas O‘Connell, der die Musik produzierte, gewann Grammys in zwei weiteren Kategorien.

Das Nachsehen hatte Lizzo. Die Sängerin (31, „Truth Hurts“) siegte in drei kleineren Kategorien. Lil Nas X (20) gewann für „Old Town Road“das beste Musikvideo und die beste Pop-Duo/Gruppen-Performance.

Einen Grammy gewann auch die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, für die Hörbuchversion ihrer Autobiografie „Becoming“.

Die Grammys werden in mehr als 80 Kategorien vergeben, rund 13.000 Mitglieder der Recording Academy entscheiden über die Preisträger.