Schlaraffen auf dem Tanzparkett

Menschen / 02.02.2020 • 22:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Staatssekretär Canisius Braun und Maja genossen Vorarlberger Partystimmung.

Staatssekretär Canisius Braun und Maja genossen Vorarlberger Partystimmung.

Im März jährt  sich der 100. Gründungstag des Vereines „Schlaraffia Castrum Brigantium“ mit Sitz in der Bregenzer Oberstadt und zum 63. Mal trafen sich Mitglieder des weltumspannenden Vereines „Schlaraffia“ am Samstag im Festspielhaus in Bregenz zu ihrem traditionellen Schlaraffenball. Wie schon seit Jahren begann der Abend spektakulär mit dem Einmarsch des Bregenzer Faschingsprinzen Prinz Thomas III. mit Ihrer Lieblichkeit Theresia I. samt Gefolge und Getöse. Stürmischen Applaus erhielten die Mitglieder des befreundeten Vereines „Schlaraffia Gallia Helvetica“ mit ihrem überraschenden Auftritt als Männerchor unter der Leitung von Rt. Reinklang, einem gelernten Kapellmeister aus Coburg. Die Showtanzgruppe Maskerade aus Neukirch in Baden-Württemberg zeigte Akrobatik vom Feinsten. Direkt von ihrer Premiere in Liechtenstein, wo sie die Wirtin „Im Weißen Rössl“ singt, kam die Tochter  eines ehemaligen Schlaraffen, Nicola Maria Becht, und ließ es sich nicht nehmen die Ballbesucher mit Operettenarien zu verwöhnen.

Ausgiebig getanzt wurde zur Musik der Band Supreme, die für Stimmung bis weit nach Mitternacht sorgte. Den Abend genossen auch Zahnarzt Walter Küng, Historiker Manfred Tschaikner, Apotheker Werner Braun und Christa, Medizinalrat Ingo Längle, Unternehmer Kurt Forster (Gas, Wasser, Heizung), Werbearchitekt Armin Maldoner und Techniker Michael Ludescher.

Verena und Ordensträger Ernst Nemetschke.
Verena und Ordensträger Ernst Nemetschke.
Beste Laune bei Cornelia Hoffecker und Peter Stemberger.
Beste Laune bei Cornelia Hoffecker und Peter Stemberger.
Reinhard und Elisabeth Geser sind treue Ballbesucher.
Reinhard und Elisabeth Geser sind treue Ballbesucher.
In bester Schlaraffenstimmung waren Joe (l.) und Burgl Pirker sowie Sylvia Rickmann und Manfred Bliem. franc
In bester Schlaraffenstimmung waren Joe (l.) und Burgl Pirker sowie Sylvia Rickmann und Manfred Bliem. franc