Vielbejubelte Opernpremiere

Menschen / 02.02.2020 • 22:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Autor Max Lang und Komponistin Heidi Caviezel.
Autor Max Lang und Komponistin Heidi Caviezel.

Mit  großem Applaus und zahlreichen Bravo-Rufen ging am Vorarlberger Landestheater die Premiere der Mozart-Oper „La clemenza di Tito“ über die Bühne. In der Inszenierung von Henry Arnold begeisterten Christopher Sokolowski, Sophia Körber, Annelie Sophie Müller, Sarah Romberger, Thomas Stimmel, Narine Yeghiyan, Zoe Hutmacher und David Kopp sowie der Bregenzer Festspielchor unter der Leitung von Benjamin Lack das Publikum. Intendantin Stefanie Gräve konnte bei dieser  Kooperation mit dem Symphonieorchester Vorarlberg erneut Karsten Januschke als Dirigenten und musikalischen Leiter gewinnen.

Unter den zahlreichen Premierengästen waren neben Staatssekretär Magnus Brunner und Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink auch Landtagsabgeordneter Christoph Thoma, Jürgen Thaler (Felder Archiv), Kulturamtsleiter Winfried Nussbaummüller, die neue Bregenzer Festspiel-Dramaturgin Ingrid Lughofer, Fachbereichsleiter Thomas Müller, Günter Polanec, Fotografin Annette Schreyer, Künstler Marbod Fritsch, Michael Löbl (Kulturbühne AMBACH), Pilar Zerpa, Sebastian Hazod (Geschäftsführer Symphonieorchester), Rainer Troy (Theatercafe), Wolfgang Allgeuer und Martin und Susanne Sagmeister.

Elisabeth Lumper und Christine Schreiber (r.).
Elisabeth Lumper und Christine Schreiber (r.).
Karin Rafolt und Musikschuldirektorin Doris Glatter-Götz (r.).
Karin Rafolt und Musikschuldirektorin Doris Glatter-Götz (r.).
Dramaturgin Birgit Schreyer Duarte, Gabriele Kortmann (Kostüme), Regisseur Henry Arnold und Bartholomäus Martin Kleppek (Bühne). SIE
Dramaturgin Birgit Schreyer Duarte, Gabriele Kortmann (Kostüme), Regisseur Henry Arnold und Bartholomäus Martin Kleppek (Bühne). SIE