Wie man Innovation auf den Boden bringt

Menschen / 13.02.2020 • 22:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Andreas Gähwiler (V_labs) und Staatssekretär Magnus Brunner.
Andreas Gähwiler (V_labs) und Staatssekretär Magnus Brunner.

Unter dem Titel „Getting Innovation Done“ ging das zweite Innovation Date von V_labs in der „Schlosserei – Raum für Innovation“ in Dornbirn über die Bühne. Über 80 Gäste lauschten den Vorträgen von Staatssekretär Magnus Brunner, Patrick Magnee (Uniqa Insurance Group), Wieland Rhenau (Deutsche Bahn Regio) und Frank Obrist (Obrist Engineering).

Sie beschäftigten sich mit Fragen, wie man Innovation wirklich auf den Boden bringt, wie sie in etablierten Unternehmen zur Umsetzung gebracht wird und welche Fehler zu vermeiden sind. Lukas Meusburger (V_labs, Managing Partner) moderierte die anschließende Podiumsdiskussion und sorgte für reges und spannendes Networking unter den Gästen aus den Bereichen Wirtschaft, Innovation und Unternehmertum. Darunter Michael Gebhard (BTV), Markus Comploj (Getzner Holding), Barbara Fuchs (Ivoclar Vivadent), Gerhard Günther (Leiter Innovation Lab illwerke vkw), Emanuel Böhler (Zima), Günther Marent (Tridonic), Martin Stenzl (i+R Gruppe), Albert-Tobias Hammerstingel (Liebherr), Thomas Mazzurana (Gebrüder Weiss), Valeriia Reveko (Collini), Bernd Hilby (Wisto), Tobias Gayer (Land Vorarlberg), Andreas Ganahl (Wolfvision) oder Tobias Holderried (Demmel GmbH).

Frank Obrist und Markus Hladik (F.M. Hämmerle).
Frank Obrist und Markus Hladik (F.M. Hämmerle).
Speaker Patrick Magnee (Uniqa) und Petra Stotschek (Amann Girrbach).
Speaker Patrick Magnee (Uniqa) und Petra Stotschek (Amann Girrbach).
Johan Kotze (Head) und Georg Frick (V_labs). P. Erne
Johan Kotze (Head) und Georg Frick (V_labs). P. Erne