Neues Buch über die Johanniterkirche Feldkirch

Menschen / 28.07.2020 • 09:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Neues Buch über die Johanniterkirche Feldkirch
Herausgeber-Duo Arno Egger und Karin Guldenschuh mit Grafikerin Brini Fetz präsentierten das Werk. FRANC

Anstelle der Sommerausstellung wurde nun das Buch „Dem Ort auf der Spur“ präsentiert.

Feldkirch Die Johanniterkirche in der Feldkircher Marktgasse ist ein besonderer Ort mit einer geheimnisvollen Geschichte. Seit 25 Jahren wird dort zeitgenössische Kunst gezeigt. Der nach den Ausgrabungen Anfang der 1980er-Jahre immer noch offene Boden ist Bühne für diese Installationen. Das Jubiläumsjahr ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Die erste Ausstellung im Frühjahr ist wegen des coronabedingten Lockdowns ausgefallen. Anstelle der Sommerausstellung wurde nun das Buch „Dem Ort auf der Spur“ präsentiert, das sich mit diesem Ort aus verschiedenen Perspektiven auseinandersetzt – historisch, archäologisch, kunsthistorisch, theologisch, kulturpolitisch und atmosphärisch. Die Herausgeber Arno Egger und Karin Guldenschuh konnten dafür Autoren unterschiedlicher Disziplinen gewinnen.

Bischof Benno Elbs analysiert die Rolle der Kunst im Sakralraum aus theologischer Sicht. Bürgermeister Wolfgang Matt beschäftigt sich mit der Bedeutung dieses besonderen Kunstraums im Herzen der Stadt. Nadine Alber-Geiger begibt sich auf Spurensuche aus archäologischer Sicht. Der ehemalige Vorarlberger Landesarchivar Alois Niederstätter unternimmt eine Zeitreise durch die Jahrhunderte von Hugo von Montfort bis zum Beginn der Ausgrabungen. Der Schauspieler Dietmar Nigsch erinnert sich an seinen Auftritt als Judas vor 25 Jahren. Die Historiker Christoph Volaucnik (Stadtarchivar Feldkirch) und Michael Fliri (Diözesanarchivar) stellen die Relikte vor, die sich aus den verschiedenen Epochen in der Johanniterkirche erhalten haben. Der Kunsthistoriker Thomas D. Trummer (Direktor Kunsthaus Bregenz) beschäftigt sich mit den gemeinsamen Ausstellungen des KUB und der Johanniterkirche. Und Simone Fürnschuß-Hofer liefert einen feinfühligen Blick auf das Team der Johanniterkirche – vom Kurator über den Aufbautechniker bis zur Aufsicht.

Zur Buchpräsentation kamen unter anderem Barbara Keiler (Bundesdenkmalamt), Architekt Stefan Marte und Margot, Jasmin Ölz und Markus Barnay, Roland Adlassnigg, Apothekerin Ingrid Heller sowie die Galeristen Elke und Herbert Alber.

Manuela Brand (l.) und Viola Raneburger mit erstandenem Kunstbuch.
Manuela Brand (l.) und Viola Raneburger mit erstandenem Kunstbuch.
Künstlerin Elisabeth Eberle und Armin.
Künstlerin Elisabeth Eberle und Armin.
Lieferte Bilder zum Buch: Günter König mit Adriane.
Lieferte Bilder zum Buch: Günter König mit Adriane.
Sabine und Dieter Oberhöller vom Hotel Montfort.
Sabine und Dieter Oberhöller vom Hotel Montfort.
Günter Geiger und Autorin Nadine Alber-Geiger.
Günter Geiger und Autorin Nadine Alber-Geiger.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.