Vorhang auf für das Alpinale Kurzfilmfestival

Menschen / 12.08.2020 • 13:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vorhang auf für das Alpinale Kurzfilmfestival
Fertig für die Alpinale: Kurator Jürgen Schacherl (l.), Intendantin Manuela Mylonas und Gründer Günther Wolf. FRANC

Auftakt zum Festivalmarathon lockte viele Besucher.

Bludenz Die Alpinale kehrt nach 16 Jahren zurück in die Alpenstadt und feiert ihr 35-jähriges Bestehen. Auf dem Remisegelände laden die Alpinale und die Stadt Bludenz noch bis Samstag zu einem hochkarätigen Kurzfilmprogramm ein, welches dieses Jahr erneut liebevoll und handverlesen vom Alpinale-Team zusammengestellt wurde. 

Am Dienstag startete der Festival-Marathon mit einem Sponsoren-Lunch, bei dem bei Speis und Trank über die erfolgreiche Reise der Alpinale geplaudert wurde. Dabei waren unter andrem Christoph Schmid, Artur Tagwerker, Catherina Bortoluzzi, Wiebke Mayer und Kerstin Biedermann-Smith. Am Abend folgte die Premiere mit Filmen aus Frankreich, Finnland und Österreich und den Filmemachern Jakob Widmann, Florian Moses Bayer und Norbert Fink. Neben der Jury fanden sich auch viele Vorarlberger Kurzfilm-Liebhaber ein, darunter Nikola Bartenbach, Belinda Müller, Erwin Kositz, Peter Neier und Hannes Schneider.

Julia Gantner (Fohrenburg) kam mit Mama Bianca.
Julia Gantner (Fohrenburg) kam mit Mama Bianca.
Thüringer Bgm. Harald Witwer und Autorin Sabine Grohs.
Thüringer Bgm. Harald Witwer und Autorin Sabine Grohs.
Simon Tschann (l.) und Kultur-Stadtrat Christoph Thoma.
Simon Tschann (l.) und Kultur-Stadtrat Christoph Thoma.
Vize-Bgm. Mario Leiter (l.) und Gerhard Krump.
Vize-Bgm. Mario Leiter (l.) und Gerhard Krump.
OM Teddy Maier (Film und Musik) und Stefan Knall (WKV).
OM Teddy Maier (Film und Musik) und Stefan Knall (WKV).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.