Im Zeichen der fünf Ringe

Menschen / 20.07.2021 • 22:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Prinzessin Anne trat bei den Olympischen Spielen 1976 an. ap
Prinzessin Anne trat bei den Olympischen Spielen 1976 an. ap

Die XXXII. Olympischen Spiele finden Corona-bedingt erst vom 23. Juli bis 8. August 2021 in Tokio statt. Der Adel ging schon früh eine Beziehung mit den Spielen ein. So soll im Jahre 67 n. Chr. auch Kaiser Nero teilgenommen haben. In sechs Disziplinen ging er durch Bestechung als Sieger hervor, heißt es, auch im Wagenrennen, obwohl er während der Fahrt vom Wagen gefallen war.

So leicht lässt es sich in der Neuzeit nicht gewinnen. Prinzessin Anne trat als erstes Mitglied der britischen Königsfamilie bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal als Vielseitigkeitsreiterin an. Ihre Tochter Zara tat es ihr 2012 in London gleich.

Fürst Albert II. war als Bobfahrer fünf Mal bei den Olympischen Spielen. Ehefrau Charlène trat 2000 in Sydney für ihre südafrikanische Heimat im Schwimmen an und wurde Fünfte bei der Lagenstaffel.

Der damalige spanische Kronprinz Juan Carlos ersegelte 1972 den 15. Platz. Sohn Felipe war zwanzig Jahre später schon besser: Platz 6. Auch als Segler war der norwegische König Harald drei Mal mit dabei. 1960 holte sich Kronprinz Konstantin von Griechenland in Rom in der Drachenboot-Klasse Gold. Und dann gibt’s noch Hubertus von Hohenlohe. Er war 2010 in Vancouver der älteste Athlet, der im alpinen Ski-Slalom und Riesenslalom antrat.

Die Olympischen Spiele sind auch ein hervorragender Flirtplatz: Amors Pfeil trifft mit absoluter Sicherheit. Silvia Sommerlath aus Heidelberg ist 1972 in München als Chef-Hostess für die Betreuung der VIP-Gäste zuständig. König Carl XVI. Gustaf von Schweden erliegt ihrem Charme: „Es hat einfach Klick gemacht.“ Hochzeit am 19. Juni 1976.

Kronprinz Frederik von Dänemark reiste 2000 mit der Segelmannschaft seines Landes zu den Sommerspielen nach Sydney. Er erreichte den größtem Sieg: das Herz von Mary Donaldson, einer jungen Tasmanierin, die Frederik nach der Eröffnungsfeier in einer Bar kennenlernte. Hochzeit am 14. Mai 2004. 

„Nun darf man gespannt sein, wen Amor in Tokio siegen lässt.“

Lisbeth Bischoff ist Adelsexpertin und lebt in Dornbirn