Vater soll nicht mehr Vormund sein

Menschen / 27.07.2021 • 22:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der nächste Gerichtstermin zu Spears‘ Betreuung steht im September an.  reuters
Der nächste Gerichtstermin zu Spears‘ Betreuung steht im September an.  reuters

los angeles Der neue Anwalt von Britney Spears hat vor Gericht beantragt, den Vater der Sängerin als ihren Vormund abzusetzen. An seine Stelle solle ein professioneller Wirtschaftsprüfer treten, forderte Matthew Rosengart beim Obersten Gericht in Los Angeles. Die Vormundschaft verwaltet seit 2008 die persönlichen und finanziellen Angelegenheiten von Spears. Damals hatte Spears psychische Probleme. Rosengart schlug vor, dass James Spears durch Wirtschaftsprüfer Jason Rubin als Verwalter des Vermögens des Popstars eingesetzt werde. Das Vermögen von Britney Spears wird mit 2,7 Millionen Dollar (2,3 Millionen Euro) in bar und mehr als 57 Millionen Dollar an weiteren Vermögenswerten angegeben.