Mit Roten Bikern auf Tour

Menschen / 03.05.2022 • 16:57 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Auf der Karte ist die Route der Österreichrundfahrt markiert, die Orsingher mit den PVÖ-Bikern 2020 durchführte.HRJ (3)
Auf der Karte ist die Route der Österreichrundfahrt markiert, die Orsingher mit den PVÖ-Bikern 2020 durchführte.HRJ (3)

Willy Orsingher präsidiert seit einem Jahrzehnt Vorarlbergs PVÖ-Motorradgruppe.

FUSSACH Zehn Jahre ist es her, als Willy Orsingher die Motorradgruppe des Pensionistenverbands Vorarlberg gründete. Die erste Ausfahrt mit etwa 40 Bikern führte am 24. April 2012 ins Allgäu. „Den Anstoß, eine Vorarlberger Biker-Gruppe zu gründen, gab damals der PVÖ-Landessekretär Hubert Lötsch. Er ist der Täter“, stellt Orsingher klar.

Ihr Klubheim haben die PVÖ-Biker in einem Raum des Lokals „Werkstatt“ in Rankweil eingerichtet. Dort treffen sich die derzeit 27 Mitglieder jeden ersten Dienstag im Monat um 10 Uhr. Willy Orsingher präsidiert die Gruppe weiterhin. Motorradfahren ist nämlich nach wie vor die größte Leidenschaft des rüstigen Seniors, der am 28. Mai einen runden Geburtstag feiert. Er wird 70.

Geboren in Dornbirn, aufgewachsen in Alberschwende, dann „von einem Dorf ins andere gezogen“, bis er 1986 in Fußach sesshaft wurde, definiert sich Orsingher als „Weltenbummler im Ländle“. Motorräder haben ihn schon als fünfjährigen Knirps fasziniert. „Mein Vater besaß damals ein Einsitzer-Moped Puch MS 50“, erzählt er. „Wenn er nicht da war, holten mein siebenjähriger Bruder und ich das Gefährt aus der Tenne und kurvten durch die Gegend.“ Natürlich habe der Vater das bemerkt, weil nach jeder Tour der beiden Schlingel der Tank fast leer war. „Trotz seiner Ermahnungen machten wir weiter“, bekennt Orsingher verschmitzt. Sein erstes eigenes Motorrad, eine Puch 250, kaufte er sich als 20-Jähriger. Im Laufe der Zeit legte er sich bessere, schwerere Maschinen zu. Seit vier Jahren fährt er eine Triumph Tiger 1200. „Wann immer ich Lust habe, setze ich mich auf meine Maschine und rolle los“, sagt er. „Mal geht‘s ins Allgäu, mal in die Schweiz, mal in den Bregenzerwald.“ Im Jahr legt er allein oder als Mitglied der Red Biker und der Red Knights bis zu 40.000 Kilometer zurück.

Die Red Biker – ein der SPÖ nahestehender Motorradverein – vertritt er als Vizepräsident. Beim internationalen Motorrad-Klub Red Knights, der sich aus Feuerwehrleuten von überallher zusammensetzt, ist Orsingher als Road Captain fürs Zusammenstellen und Anführen von Bike-Touren zuständig. Zuletzt hatte er 2021 die Jahrestreffen-Tour nach Belgien organisiert. „Heuer findet das Treffen in Holland statt, im September 2023 hier in Fußach“, informiert er. „Bis zu 600 Biker werden kommen und drei Tage hier im Dorf verbringen.“

Als PVÖ-Biker-Chef hat Orsingher bislang mit über 1500 Teilnehmern 120 Ausfahrten und zahlreiche Motorradreisen durchgeführt. „Wir waren in Schweden, Finnland, Norwegen bis zum Nordkap, in Rumänien, Tschechien, Ungarn, Italien, Frankreich, Belgien“, zählt er auf, „und vor zwei Jahren machten wir eine fünftägige Österreichrundfahrt“. Morgen, am 5. Mai, feiern die PVÖ-Biker mit der ersten Ausfahrt 2022 ihr zehnjähriges Jubiläum. Ziel ist – wie bei der ersten Ausfahrt – das Allgäu. „Wir treffen uns um 10 Uhr in Bregenz vor dem Kronhalde Sparmarkt“, weist der PVÖ-Biker-Chef hin. „Das geht ohne Anmeldung. Wer da ist, ist da.“

Wenn sich Willy Orsingher gerade nicht mit seinem Motorrad beschäftigt, werkt er mit Freude an seinem Haus in Fußach oder schafft aus Stahl und Steinen Kunstwerke für Terrasse und Garten. Heute, bei diesem schönen Wetter, zieht es ihn jedoch wieder auf die Straße. HRJ

„Wann immer ich Lust habe, setze ich mich auf meine Maschine und fahre los.“

Heute fährt Willy Orsingher wieder seine Triumph Tiger 1200 aus.
Heute fährt Willy Orsingher wieder seine Triumph Tiger 1200 aus.
Der Kerzenhalter aus einem Ofenrohr ist sein Werk.
Der Kerzenhalter aus einem Ofenrohr ist sein Werk.
Der Red Biker bei einer Ausfahrt nach Tirol.
Der Red Biker bei einer Ausfahrt nach Tirol.

Zur Person

WILLY ORSINGHER

hat 2012 die Motorradgruppe des Pensionistenverbands Vorarlberg ins Leben gerufen.

Geboren 28. Mai 1952

WOHNORT Fußach

BERUFSLAUFBAHN Tischler, Industriemeister, 35 Jahre Abteilungsleiter bei Firma Grass, Pensionist seit 2010

FAMILIE verheiratet mit Rosemarie, Vater von Philipp (39) und Julian (35)

MOTTO Leben, so lange es geht.