Bemerkenswertes Stück

Menschen / 04.05.2022 • 18:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Claudia Loretz und Magdalena Kröss (Poly Bregenz).
Claudia Loretz und Magdalena Kröss (Poly Bregenz).

Inspiriert von Cervantes Roman „Don Quijote“ brachte Autor und Regisseur Philip Jenkins ein bemerkenswertes Stück auf die Theater Kosmos Bühne, das im Wechsel von geschriebenen Szenen und authentischen Vorarlberger Biografien um die Themen Wahrheit und Verblendung kreist. Unter der Produktionsleitung von Augustin Jagg begeisterten neben den Schauspielern Sabine Lorenz und Hubert Dragaschnig auch Musiker George Nussbaumer als Erzähler sowie Reyhan Cicin, Gabi Wantke, Lea Klimmer, Roland Waibel und Walter Gohli als Darsteller.

Zur anschließenden Premierenfeier konnte das Kosmos-Team Gäste wie Wilfried Hopfner mit Rita, Autor und Filmemacher Felix Kalaivanan, Sabine Dreier-Graninger, Harald Walser, Thomas Vallazza, Künstlerin Mila Plaickner, Elmar Marent, Susanne Denk, Mona Egger-Grabher, Nina Fritsch und Heidrun Sagmeister begrüßen. Den Abend genossen aber auch Hartmut Vogl, Roland Steurer, Brigitte Flinsbach, Willi Sieber, Gudrun Gabrielli, Reinhard Walser und Maria Allgäuer. Passend zum Stück ist im Kosmos Foyer die Ausstellung „La Mancha“ des 1987 in Bregenz geborenen Künstlers Linus Barta zu sehen.

Özlem Sahin und Erdal Cosan.
Özlem Sahin und Erdal Cosan.
Musiker Klaus Michler (k.m.special) mit Sohn Noah.
Musiker Klaus Michler (k.m.special) mit Sohn Noah.
Abgeordneter Reinhold Einwallner und Bettina Wechselberger.
Abgeordneter Reinhold Einwallner und Bettina Wechselberger.
Regisseur Philip Jenkins, Lichtdesigner Stefan Pfeistlinger, Produktionsleiter Augustin Jagg und Ausstatterin Sabine Ebner.  sie
Regisseur Philip Jenkins, Lichtdesigner Stefan Pfeistlinger, Produktionsleiter Augustin Jagg und Ausstatterin Sabine Ebner.  sie