Emotionale Aussage vor Gericht

Menschen / 05.05.2022 • 21:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Teils unter Tränen sagte Schauspielerin Amber Heard, die Ex-Frau von Johnny Depp, erstmals im Zivilprozess vor Gericht aus. AP
Teils unter Tränen sagte Schauspielerin Amber Heard, die Ex-Frau von Johnny Depp, erstmals im Zivilprozess vor Gericht aus. AP

Fairfax Schwere Vorwürfe gegen Johnny Depp: Im Zivilprozess zwischen dem “Fluch der Karibik”-Star und seiner Ex-Frau Amber Heard (36) ist die Schauspielerin am Mittwoch (Ortszeit) erstmals in den Zeugenstand getreten. “Ich bin hier, weil mein Ex-Ehemann mich verklagt hat”, sagte Heard zum Auftakt in der Befragung durch ihre Anwältin. Es sei “schrecklich” für sie, hier über Wochen hinweg “alles wieder zu erleben” und über ihr vergangenes Kapitel mit Depp zu sprechen. Unter Tränen beschrieb sie einen Vorfall von 2012, zu Beginn ihrer Beziehung, als sie angeblich von Depp zum ersten Mal geschlagen worden sei.

“Das hat mein Leben verändert”, sagte Heard sichtlich aufgelöst. Depp habe sich danach unter Tränen auf den Knien bei ihr entschuldigt und versprochen, er werde dies nie wieder tun.

Depp (58), im grauen Anzug und zeitweise mit dunkler Brille, hörte den Aussagen seiner Ex-Frau aus wenigen Metern Entfernung fast regungslos zu.