Blaue Flecken, blutige Lippe

Menschen / 06.05.2022 • 22:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Amber Heard brach während ihrer Aussage immer wieder in Tränen aus. AFP
Amber Heard brach während ihrer Aussage immer wieder in Tränen aus. AFP

Amber Heard erhob im Prozess weitere schwere Vorwürfe gegen Johnny Depp.

Virginia Zeitweise unter Tränen hat die Schauspielerin Amber Heard (36) ihrem Ex-Mann Johnny Depp (58) schwere Vorwürfe gemacht. In den ersten beiden Tagen im Zeugenstand berichtete Heard von mehreren Vorfällen mit wüsten Beschimpfungen, Schlägen und anderer Gewalt, die nichts für schwache Nerven sind. Heard sagte: “Er (Depp) hat einfach immer weiter auf mich eingeschlagen. Ich dachte: “So werde ich sterben. Er wird mich jetzt umbringen. Er wird mich umbringen und es noch nicht einmal gemerkt haben.” Vor allem im Rausch sei Depp häufig handgreiflich geworden, berichtete Heard, die auch am Donnerstag ihrer Anwältin mehrere Stunden lang Rede und Antwort stand. Es sei auch zu sexueller Gewalt gekommen, etwa in Australien. Heards Anwälte zeigten Fotos von der Schauspielerin, u.a. mit einem blauen Fleck am Oberarm und einer blutigen Lippe. Depp hörte den Aussagen seiner Ex-Frau fast regungslos zu. In seiner viertägigen Aussage im Zeugenstand im Gericht des Bezirks Fairfax (Virginia) hatte Depp unter Eid abgestritten, Heard jemals geschlagen zu haben. Der Prozess wird zunächst bis zum 16. Mai vertagt. Heard soll noch mehrere Tage lang befragt werden, auch im Kreuzverhör von Depps Anwälten.