Spannende Impulse

Menschen / 03.11.2022 • 22:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Raiba-Vorstandsmitglied Stefan Vetter mit Claudia.
Raiba-Vorstandsmitglied Stefan Vetter mit Claudia.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Menschen.Länder.Meinungen“ luden die Vorarlberger Raiffeisenbanken rund 350 Geschäftspartner, Unternehmer und Kunden ins Firmament nach Rankweil. In seinem Impulsvortrag zum Thema „Nichts mehr in Ordnung. Was 2022 für die Welt bedeutet und wie wir Herausforderungen unserer Zeit dennoch lösen können“ ging ORF-Korrespondent Andreas Pfeifer auf eine neue Weltordnung, den Klimawandel, sowie wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit ein. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Michael Alge konnte gemeinsam mit dem Moderator des Abends, VN-Chefredakteur Gerold Riedmann, zahlreiche Gäste begrüßen.

Neben dem Vorstandsvorsitzenden-Stellvertreter Manfred Miglar, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Andreas Dorner sowie zahlreichen Vorständen und Beratern der Vorarlberger Raiffeisenbanken, waren auch Markus Stadelmann (Uniqa Vorarlberg), Wilfried Hopfner (Wirtschaftskammer), Robert Hubalek (Aircontech), Bernd Hagen und Franz Rhomberg (Vorarlberger Mühle), Daniel Prahl (Pfanner Getränke), Christian Raich (Getzner), Christoph Grass (Jäger Bau), Frank Huchler (Getzner, Mutter & Cie), Pascal Kohlhaupt (Riva home) sowie Karl und Angelika Loacker zur Veranstaltung gekommen.

Gerhard Dreher und Martin Schallert (ZM3).
Gerhard Dreher und Martin Schallert (ZM3).
Cilli und Michael Loacker waren ebenso mit dabei.
Cilli und Michael Loacker waren ebenso mit dabei.
Unter den Gästen: Liane Zach und Thomas Mallin.
Unter den Gästen: Liane Zach und Thomas Mallin.
Michael Alge, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Landesbank und ORF- Korrespondent Andreas Pfeifer im Gespräch mit VN-Chefredakteur Gerold Riedmann.  sie
Michael Alge, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Landesbank und ORF- Korrespondent Andreas Pfeifer im Gespräch mit VN-Chefredakteur Gerold Riedmann.  sie

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.