Promis im Blitzlicht

Menschen / 09.11.2022 • 22:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Revision eingelegt

München Jérôme Boateng (34) will auch seine zweite Verurteilung wegen Körperverletzung nicht hinnehmen. Einer seiner Verteidiger legte Revision gegen das Urteil ein, wie das Landgericht München I am Mittwoch auf Anfrage der dpa sagte. Das Landgericht München I hatte den Fußball-Weltmeister von 2014 vergangene Woche auch in zweiter Instanz wegen Attacken auf seine Ex-Freundin in einem gemeinsamen Karibik-Urlaub 2018 schuldig gesprochen. Es verhängte eine Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu je 10.000 Euro. Damit wäre Boateng vorbestraft.

 

Gemeinsames Projekt

Los Angeles In “Bullet Train”, nach einer Romanvorlage von Kōtarō Isaka, spielte Brad Pitt (58) kürzlich einen Auftragsmörder – nun soll eine weitere Geschichte des japanischen Autors mit Anne Hathaway (39) und Salma Hayek (56) verfilmt werden. Netflix hat sich die Drehrechte für “Seesaw Monster” gesichert. Oscar-Preisträgerin Hathawa und Hayek seien als Hauptdarstellerinnen und als Produzentinnen an Bord.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.