Ein Leben für die Herzgesundheit

Menschen / 11.11.2022 • 22:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Carmen Jurkovic-Burtscher, Brigitta Soraperra und Klaus Österle (Zeughaus).
Carmen Jurkovic-Burtscher, Brigitta Soraperra und Klaus Österle (Zeughaus).

Auf das Thema Pflegenotstand macht die dritte Ausstellung im „Museum des Wandels“ aufmerksam. Im Foyer der Arbeiterkammer stellt die „Schaffarei“ Anni Raid vor. Sie musste nach allergischen Reaktionen auf ein quecksilberhaltiges Desinfektionsmittel ihren hart erarbeiteten Beruf als Krankenschwester aufgeben und baute am LKH Bregenz die Remobilisierung von Herzinfarktpatientinnen und -patienten auf. Seit ihrer Pensionierung vor 35 Jahren leitet die fitte 90-Jährige eine von acht „Herzturngruppen“.

Weil beim Vater von Bernhard Heinzle am Mittwochabend jeweils „Herzturnen“ und ein gemütlicher Teil im Anschluss angesagt ist, muss der AK-Präsident da erst gar keinen Termin vorschlagen. Zu den Besuchern der Eröffnung gehörten Modedesignerin Annette Lutz, Architekt Philipp Lutz, Frohlinde Feurstein, Lothar Breuer, die ehemalige Intensiv-Pflegeleiterin Anna Hell oder Waltraud Bilgeri (Betreuungspool Vorarlberg).

Reinhard Moosbruger, Veronika Berthold und Werner Albrecht.
Reinhard Moosbruger, Veronika Berthold und Werner Albrecht.
„Herzturnerinnen“ Rosa Sommer und Silvia Hauser.
„Herzturnerinnen“ Rosa Sommer und Silvia Hauser.
LR a.D. Hans-Peter Bischof, Herz-Vorturnerin Anni Raid, Kuratorin Michaela Feurstein-Prasser, AK-Präsident Bernhard Heinzle und Thomas Defranceschi. ame
LR a.D. Hans-Peter Bischof, Herz-Vorturnerin Anni Raid, Kuratorin Michaela Feurstein-Prasser, AK-Präsident Bernhard Heinzle und Thomas Defranceschi. ame

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.