Vatikan beginnt das Jahr mit Gedenken an Benedikt XVI.

Menschen / 01.01.2023 • 11:38 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">AP Photo/Andrew Medichini</span>
AP Photo/Andrew Medichini

Papst Franziskus hat am Sonntag bei der Neujahrsmesse im Petersdom für seinen am Samstag verstorbenen Vorgänger Benedikt XVI. gebetet.

Vatikanstadt. “Heute vertrauen wir der Muttergottes unseren geliebten emeritierten Papst Benedikt XVI. an, damit sie ihn auf seinem Weg von dieser Welt zu Gott begleitet”, sagte Franziskus bei dem Gottesdienst anlässlich des Welttages des Friedens.

Der Papst küsst während der Messe traditionell das Jesus-Baby. <span class="copyright">AP Photo/Andrew Medichini</span>
Der Papst küsst während der Messe traditionell das Jesus-Baby. AP Photo/Andrew Medichini

Am 1. Jänner wird der Weltfriedenstag der katholischen Kirche begangen. Dieser steht 2023 unter dem Motto: “Niemand kann sich allein retten. Nach Covid-19 neu beginnen, um gemeinsam Wege des Friedens zu erkunden”.

“Zu Beginn des Jahres, inmitten der vielen neuen Dinge, die wir erleben möchten, und der vielen Dinge, die wir tun möchten, lasst uns einige Zeit dem ‘Sehen’ widmen, das heißt, unsere Augen zu öffnen und sie für das offen zu halten, was zählt: für Gott und für die anderen”, sagte Papst Franziskus bei der Messe zum Hochfest der Muttergottes Maria.

Benedikt XVI. wird derzeit in der Kapelle des Klosters Mater Ecclesia aufgebahrt. <span class="copyright">Vatican Media/­Handout via REUTERS</span>
Benedikt XVI. wird derzeit in der Kapelle des Klosters Mater Ecclesia aufgebahrt. Vatican Media/­Handout via REUTERS

“Wie oft haben wir in der Eile keine Zeit, auch nur eine Minute in der Gesellschaft des Herrn innezuhalten, um sein Wort zu hören, zu beten, anzubeten, zu loben …”, stellte der Papst fest und bat für Frieden in der Welt.

Benedikt XVI. wird derzeit in der Kapelle des Klosters Mater Ecclesia aufgebahrt. <span class="copyright">Vatican Media/­Handout via REUTERS</span>
Benedikt XVI. wird derzeit in der Kapelle des Klosters Mater Ecclesia aufgebahrt. Vatican Media/­Handout via REUTERS

Der Leichnam Benedikts soll ab Montag früh im Petersdom in Rom aufgebahrt werden, damit die Gläubigen von ihm Abschied nehmen können. Der Trauergottesdienst für Benedikt findet am 5. Jänner auf dem Petersplatz statt und wird vom amtierenden Papst Franziskus geleitet – ein in der Geschichte der katholischen Kirche beispielloser Vorgang, der durch den Rücktritt Benedikts zustande kam.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.