Murenabgang stoppte Bahnverkehr auf Arlbergstrecke

Mobilität / 10.10.2021 • 13:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Murenabgang stoppte Bahnverkehr auf Arlbergstrecke
ÖBB

Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag mussten Bahnreisende auf den Schienenersatzverkehr umsteigen. Um 12 Uhr wurde die Schiene wieder freigegeben.

Bludenz Am Samstagabend wurden die ÖBB von der Landespolizeidirektion Tirol über einen Murenabgang und Steinschlag nahe der Arlbergstrecke informiert. Die Gleisanlagen wurden davon nicht verlegt, wie die ÖBB auf VN-Anfrage erläutern. Da jedoch weitere Steinschläge nicht auszuschließen werden konnten, wurde der Bahnverkehr etwa gegen 19 Uhr eingestellt. Bis Sonntagmittag wich der Bahnverkehr zwischen Bludenz und Landeck daher auf die Straße aus, Bahnkunden mussten mit bis zu zwei Stunden Verzögerung rechnen.

Währenddessen kontrollierten die Verantwortlichen die Sicherheitslage entlang der Strecke wie auch die Funktionsfähigkeit der Fangnetze oberhalb der Schienen. Kurz vor Mittag konnte daraufhin Entwarnung gegeben werden, ab 12 Uhr wurde der Schienenverkehr wieder aufgenommen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.