Diesel: Revolution auf nur 13 Seiten Papier

Motor / 04.10.2013 • 13:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Vor 120 Jahren erfand Rudolf Diesel die nach ihm benannten Motoren. Den weltweiten Erfolg erlebte er nicht mehr, er starb 20 Jahre später.
Vor 120 Jahren erfand Rudolf Diesel die nach ihm benannten Motoren. Den weltweiten Erfolg erlebte er nicht mehr, er starb 20 Jahre später.

Jubiläum. Die technische Revolution passte auf 13 Seiten. Mehr Platz brauchte Rudolf Diesel nicht, um den später nach ihm benannten Motor zu skizzieren. Seine Patentschrift mit der Nummer 67.207 wurde vom kaiserlichen Patentamt vor 120 Jahren am 23. Februar 1893 bewilligt. Den weltweiten Erfolg seiner Schöpfung sollte Diesel selbst nur im Keim erleben: Der Erfinder starb vor 100 Jahren, am 29. September 1913 auf einer Schiffsreise.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.