Bandbreite von rational bis brachial

Motor / 08.08.2014 • 12:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Audi A6 Avant: Man kann mit ihm laden und Treibstoff sparen, man kannmit ihm aber auch auf Rennstrecken reüssieren. Da heißt er dann RS6.
Audi A6 Avant: Man kann mit ihm laden und Treibstoff sparen, man kann
mit ihm aber auch auf Rennstrecken reüssieren. Da heißt er dann RS6.

Audis sportorientierter A6 Avant umspannt ein Leistungsspektrum von 136 bis 560 PS.

Audi. Mehr Beweis braucht es nicht dafür, dass Kombis voll im Trend sind und es bleiben, wenn das Leistungsflaggschiff einer Baureihe eine Lader-Version ist. Ersichtlich ist das am Beispiel des Audi RS6 Avant, der mit allradgetriebenen brachialen 560 PS aus einem Vierliter-V8-Turbo-Benziner und stilistisch eher unauffällig gehaltenem Äußeren so manchem Sportwagen das Fürchten lehren kann. Dabei schafft es der Oberklasse-Ladekandidat auch rational zu sein, dank eines sparsamen Zweiliter-Diesel-Aggregats mit 136 PS und Frontantrieb. Die Leistungsvielfalt von den angesprochenen 136 bis zu den erwähnten 560 PS (aus Vierzylinder-Reihen-, V6- und V8-Motoren) teilt sich auf eine Reihe von Varianten mit und ohne Allradantriebe auf, darunter die Allroad- sowie die Sport-Version namens S6. Eine Hybrid-Version wie bei der Limousine ist für den Kombi – noch – nicht erhältlich. Doch im Sinne von erhöhter Verbrauchsökonomie setzt Audi verstärkt auf den Diesel, denn die Ingolstädter sagen dem Selbstzünder noch eine lange Zukunft voraus. Um dafür den Boden zu bereiten stehen neue Technologien vor der Serienreife, darunter eine elektrisch betriebene Zusatz-Aufladung. Die debütierte kürzlich in Prototypen wie dem S7 Sportback 3,0 TDI und wie dem künftigen RS5 TDI – mit, als nicht unwillkommenem „Nebeneffekt“, nochmals forcierter Fahrdynamik, von der sicherlich auch der Schnell-Lader RS6 Avant profitieren wird.

Das Ladevolumen: 565 bis 1680 Liter. Der Preis: ab 43.590 Euro. Das ist der Tarif für den 2,0 TDI mit 136 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe in der Basis-Ausstattung. Das Top-Modell RS6 Avant kostet ab 139.830 Euro.

processed by Octavian

processed by Octavian

Bandbreite von rational bis brachial

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.