Erwischt: Lob für das Auto, dafür Tadel für den Fahrer

Motor / 09.10.2015 • 13:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
308 GT: Schicker Kompakt-Sportler mit kräftigem 1,6-Liter Benzinmotor (205 PS). Fotos: vn/Gasser
308 GT: Schicker Kompakt-Sportler mit kräftigem 1,6-Liter Benzinmotor (205 PS). Fotos: vn/Gasser

Kompakt-Sportler Peugeot 308 GT: Leichtgewicht mit ordentlich Power.

Peugeot. Das Gespräch war freundlich, der Anlass unerfreulich. Beim Beschleunigen hat sich der Peugeot 308 GT von seiner besten Seite gezeigt. Das Lob galt dem Auto, der Tadel dem Fahrer. Erwischt: Uniformierte haben den Vorwärtsdrang mit einer roten Kelle jäh beendet und beim Ausfüllen des Strafzettels Rosen gestreut. An ein deutsches Premium-Modell hätten sie im ersten Moment gedacht, als die Falle zuschlug. So ein schicker Franzose, damit hätten sie nicht gerechnet. „50 Euro, wenn sie bar bezahlen.“ Das war’s dann auch schon mit den freundlichen Worten.

Wer den 308 GT nicht zügelt, ist selber schuld. Auf den ersten Metern einer Testfahrt kann das aber passieren. Weil so viel Sportlichkeit ansteckend ist. Der agile Kompaktwagen ist ein Freudenspender par excellence. Wenn da nur die Spielverderber nicht wären.

Für den munteren Vortrieb verantwortlich ist ein 1,6-Liter-Benzinaggregat. Es leistet satte 205 PS. Das alleine würde aus dem 308 GT allerdings noch keine Sportskanone machen. Erst die Kombination aus Leistung und niedrigem Gewicht sind für die exzellente Performance verantwortlich. Mit nur 1200 Kilogramm ist der kompakte Löwe ein echtes Leichtgewicht. Entsprechend leichtes Spiel hat die Kraftquelle mit dem Fünfsitzer. 0 auf 100 in 7,5 Sekunden, Spitze bei 235 km/h. Und auf kurvigen Bergstraßen kann der Kompakt-Sportler seine Agilität besonders gut ausspielen.

Schade ist nur, dass der 308 GT seiner Sportlichkeit weder akustisch noch optisch ganz gerecht wird. Etwas weniger Understatement hätte er sich doch verdient. Ein wenig Abhilfe schafft die Sport-Taste auf der Mittelkonsole. Dann dröhnt sportlicher Sound aus den Lautsprechern, das Gaspedal wird feinfühliger und das kleine Lenkrad reagiert noch etwas spontaner.

Zum sportlichen Gesamteindruck passt auch das stramm abgestimmte Fahrwerk. Auf holprigen Straßen würde man sich etwas weniger Härte wünschen. Aber alles kann der schicke Kompaktwagen nicht können. Reicht doch schon, dass es trotz Sportlichkeit kaum Abstriche bei der Alltagstauglichkeit gibt.

Keine Einschränkungen bei der Alltagstauglichkeit.
Keine Einschränkungen bei der Alltagstauglichkeit.
Kleines Lenkrad, sportliches Cockpit.
Kleines Lenkrad, sportliches Cockpit.
Eindruck: Der Peugeot 308 GT präsentiert sich super agil. Das liegt einerseits am kräftigen Motor (205 PS) und andererseits am niedrigen Eigengewicht (1200 Kilogramm). Beim Sound und der Optik tritt er allerdings ein wenig leise auf.

Eindruck: Der Peugeot 308 GT präsentiert sich super agil. Das liegt einerseits am kräftigen Motor (205 PS) und andererseits am niedrigen Eigengewicht (1200 Kilogramm). Beim Sound und der Optik tritt er allerdings ein wenig leise auf.

Fakten

Motor/Antrieb: 1,6-Liter-Benziner mit 205 PS Leistung; 285 Nm Drehmoment, 6-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb

Fahrleistung/Verbrauch: 0 auf 100 in 7,5 Sekunden, Spitze 235 km/h, Verbrauch 5,6 Liter (130 g CO2/km); Test 6,8 Liter

Preis: ab 32.550 Euro; Testwagen: 37.791 Euro