Mit Hybridantrieb auf der Überholspur

30.10.2015 • 11:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kompakt-SUV mit HybridMit der Hybrid-Version des Kompakt-SUV RAV4 wird Toyota sein erfolgreiches Antriebskonzept in einem weiteren Segment anbieten.

Kompakt-SUV mit Hybrid

Mit der Hybrid-Version des Kompakt-SUV RAV4 wird Toyota sein erfolgreiches Antriebskonzept in einem weiteren Segment anbieten.

Toyota. Weltmarktführer Toyota hatte es in Österreich zuletzt schwer. Die Verkaufszahlen waren rückläufig. Mit ihrem Hybridantrieb, der in immer mehr Modellreihen angeboten wird, wollen die Japaner zurück auf die Überholspur. Erste Erfolge zeichnen sich mittlerweile ab. So entwickle sich die Hybridpalette immer deutlicher zur tragenden Säule im Modell­angebot, sagt Friedrich Frey, Geschäftsführer des österreichischen Importunternehmens von Toyota. Ein Viertel der verkauften Fahrzeuge haben die umweltfreundliche Antriebstechnik mit an Bord. Bei einzelnen Modellen liegt der Hybrid-Anteil gar bei über 40 Prozent. Positive Resonanz gibt es auch auf die neuen Modelle Avensis, Auris und Prius+. Trotz Lieferengpässen entwickle sich der Fahrzeugabsatz aktuell ganz den Erwartungen entsprechend. Das trifft auch auf Vorarlberg zu, wo Toyota heuer mit 311 Neuzulassungen an 13. Stelle des Markenrankings liegt.

Für nächstes Jahr stehen bei Toyota die Weichen auf Wachstum. Helfen soll etwa der neue RAV4, den es erstmals auch mit Hybridantrieb geben wird.

Der RAV4-Hybrid wird das SUV-Segment revolutionieren.

Dr. Friedrich Frey, Toyota Österreich