Autonews der Woche Elektro-Transporter von Renault im Probebetrieb / Automarkt schwächelt / Neuer Subaru Outback feierte Weltpremiere

Motor / 26.04.2019 • 11:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lieferdienste, die ihre Waren innerstädtisch innerhalb der „letzten Meile“ elektrisch zum Kunden bringen wollen, sind Zielgruppe des kleinen Renault EZ-Flex. Das 3,86 Meter lange, rein batterieelektrische Nutzfahrzeug bietet ein Ladevolumen von drei Kubikmetern. Das Fahrzeug wird zunächst als Versuchsträger innerhalb Europas eingesetzt.
Lieferdienste, die ihre Waren innerstädtisch innerhalb der „letzten Meile“ elektrisch zum Kunden bringen wollen, sind Zielgruppe des kleinen Renault EZ-Flex. Das 3,86 Meter lange, rein batterieelektrische Nutzfahrzeug bietet ein Ladevolumen von drei Kubikmetern. Das Fahrzeug wird zunächst als Versuchsträger innerhalb Europas eingesetzt.
Der Automarkt schwächelt weiter. Im März wurden in Europa mit 1,77 Millionen Pkw 3,6 Prozent weniger Autos neu zugelassen als im Vorjahresmonat. Auch die anderen großen Weltmärkte kämpfen mit schwacher Neuwagennachfrage. In den USA sank die Zahl der neuen Autos im März um 2,2 Prozent (1,61 Millionen) in China um 7,3 Prozent (1,97 Millionen).
Der Automarkt schwächelt weiter. Im März wurden in Europa mit 1,77 Millionen Pkw 3,6 Prozent weniger Autos neu zugelassen als im Vorjahresmonat. Auch die anderen großen Weltmärkte kämpfen mit schwacher Neuwagennachfrage. In den USA sank die Zahl der neuen Autos im März um 2,2 Prozent (1,61 Millionen) in China um 7,3 Prozent (1,97 Millionen).
Subaru legt seinen SUV-Kombi Outback neu auf. Auf der Auto Show in New York hat das allradgetriebene Mittelklassemodell nun Premiere gefeiert. Nach Europa kommt es nicht vor Mitte 2020. Für den Antrieb stehen dann Boxerbenziner mit bis zu 260 PS zur Verfügung. Angaben zu Preisen liegen derzeit noch nicht vor.
Subaru legt seinen SUV-Kombi Outback neu auf. Auf der Auto Show in New York hat das allradgetriebene Mittelklassemodell nun Premiere gefeiert. Nach Europa kommt es nicht vor Mitte 2020. Für den Antrieb stehen dann Boxerbenziner mit bis zu 260 PS zur Verfügung. Angaben zu Preisen liegen derzeit noch nicht vor.