Autonews der Woche Sony überrascht mit Präsentation eines E-Autos / Renault Captur kommt als Teilzeitstromer / Mercedes macht auf Science-Fiction

Motor / 10.01.2020 • 11:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit einem eigenen Elektroauto hat der japanische Elektronikkonzern Sony auf der Technik-Messe CES in Las Vegas für Überraschung gesorgt. Der Prototyp namens Vision-S solle demonstrieren, welche Möglichkeiten in den technischen Entwicklungen aus dem Hause Sony stecken, sagte Konzernchef Kenichiro Yoshida. Seinen Angaben zufolge hat Sony den Wagen zusammen mit Partnern entwickelt - allen voran Magna Steyr aus Graz.
Mit einem eigenen Elektroauto hat der japanische Elektronikkonzern Sony auf der Technik-Messe CES in Las Vegas für Überraschung gesorgt. Der Prototyp namens Vision-S solle demonstrieren, welche Möglichkeiten in den technischen Entwicklungen aus dem Hause Sony stecken, sagte Konzernchef Kenichiro Yoshida. Seinen Angaben zufolge hat Sony den Wagen zusammen mit Partnern entwickelt – allen voran Magna Steyr aus Graz.
Mitte 2020 startet die Plug-in-Hybridvariante des von Renault neu aufgelegten Captur. Für den Antrieb des Mini-SUV sorgt eine Kombination aus einem 1,6-Liter-Benziner und zwei E-Motoren mit zusammen 158 PS. Die reine elektrische Reichweite des E-Tech gibt der Hersteller mit 50 Kilometern an, zur Ausstattung zählen u.a. Klimaautomatik, 17-Zoll-Räder und Zweifarb-Lackierung. Das Plug-in-Hybridmodell ist nur eine von mehreren Antriebsvarianten des Captur, der außerdem auch mit drei unterschiedlichen Benzinern und einem Diesel zu haben ist.
Mitte 2020 startet die Plug-in-Hybridvariante des von Renault neu aufgelegten Captur. Für den Antrieb des Mini-SUV sorgt eine Kombination aus einem 1,6-Liter-Benziner und zwei E-Motoren mit zusammen 158 PS. Die reine elektrische Reichweite des E-Tech gibt der Hersteller mit 50 Kilometern an, zur Ausstattung zählen u.a. Klimaautomatik, 17-Zoll-Räder und Zweifarb-Lackierung. Das Plug-in-Hybridmodell ist nur eine von mehreren Antriebsvarianten des Captur, der außerdem auch mit drei unterschiedlichen Benzinern und einem Diesel zu haben ist.