Die Schweiz muss Tabakwerbung einschränken

Politik / 13.02.2022 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bern In der Schweiz muss die Tabakwerbung weiter eingeschränkt werden. Bei einer Volksabstimmung sprach sich am Sonntag eine deutliche Mehrheit der Wählerinnen und Wähler für die Vorlage aus, deren Ablehnung die Regierung empfohlen hatte. Tabakwerbung muss nun überall verboten werden, wo Kinder und Jugendliche sie sehen können, etwa auf Plakaten in der Öffentlichkeit oder als Werbung in Kinos, Medien oder Sportplätzen. Die Regierung steckte zwei weitere Niederlagen ein: Ihr Medienpaket mit staatlichen Subventionen für Zeitungen, Zeitschriften und Online-Medien scheiterte ebenso wie die geplante Abschaffung einer Unternehmer-Abgabe.