Hinter den Kulissen: Bürgermeisterin vergisst die Maskenpflicht

Politik / 20.05.2022 • 17:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hinter den Kulissen: Bürgermeisterin vergisst die Maskenpflicht
Auf der Reise zum Vorarlberger Ball kam es zu einem Fauxpas von Katharina Wöß-Krall (l.). In Wien feierte sie unter anderem mit Landeshauptmann Markus Wallner und Ulrike Willam-Kinz. Wenzel

Rankweiler Ortschefin maskenlos im Zug gesichtet.

Was für eine Sause das war, als für die Rankweiler einmal das große „Alles Walzer“ ausgerufen wurde. Die Marktgemeinde übernahm heuer die Patronanz des Balls der Vorarlberger in Wien. Wie es die Tradition verlangt, reiste Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall (45, ÖVP) mit Dutzenden Rankweilern in die Bundeshauptstadt. Dabei scheint sie kurzfristig auf eine Regelung vergessen zu haben: die Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein Foto – das in den sozialen Medien mittlerweile wieder offline genommen wurde – zeigt die Bürgermeisterin fidel mit zwei Ballbesucherinnen im Zug. Auch zu sehen: ihr Mund und ihre Nase. Doch die Maske fehlte nicht immer, wie die noch nicht gelöschten Fotos zeigen. Beim Jass im Zug handelte Wöß-Krall wieder regelkonform.

Den Groll der „Freien Bürgerpartei“, die sich als patriotisch bezeichnet und die Regierenden gerne als Volksverräter brandmarkt, hat die Bürgermeisterin dennoch auf sich gezogen: Bundesparteiobmann Georg Palm (40) will jetzt Antworten. Der Göfner fragt unter anderem: „Gelten die Verordnungen des Gesundheitsministers nur für die Bevölkerung und schließen Funktionäre und Funktionärinnen der ÖVP aus?“