Politik in Kürze

Politik / 09.08.2022 • 22:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Türkisch-griechischer Gasstreit droht

Athen, Istanbul Die Türkei will erneut ein Gasbohrschiff zu Erkundungsfahrten ins Mittelmeer entsenden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Ziel und Route sind bisher unbekannt. Die Mission ist heikel: Türkische Erdgaserkundungen beobachtet vor allem Griechenland ganz genau. 2020 gerieten die Länder wegen türkischer Erkundungsfahrten südlich der Insel Rhodos an den Rand einer militärischen Auseinandersetzung. Griechenland bezichtigte die Türkei, die Vorkommen illegal zu erkunden. Die Regierung in Ankara vertrat den Standpunkt, dass die Gewässer zur Türkei gehörten.

 

Kenianer wählen einen neuen Präsidenten

Nairobi In Kenia ist am Dienstag die Wahl eines neuen Präsidenten abgehalten worden. Der langjährige Oppositionsführer Raila Odinga wurde bei seiner Kandidatur vom bisherigen Amtsinhaber Uhuru Kenyatta unterstützt. Er trat unter anderem an gegen Vizepräsident William Ruto, der sich als politischer Outsider präsentierte. Zwischen den beiden Kandidaten wurde ein knappes Rennen erwartet. 

 

Israel tötet Anführer von Al-Aksa bei Razzia

Ramallah, Tel Aviv Israel hat bei einem Militäreinsatz im Westjordanland ein führendes Mitglied der Al-Aksa-Brigaden getötet. Ibrahim al-Nablusi sei für eine Reihe von Anschlägen auf israelische Soldaten verantwortlich gewesen, teilten der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet mit. Bei der versuchten Festnahme seien auch Sprengsätze und weitere Waffen gefunden worden. Zudem sei ein weiteres Mitglied getötet worden.