Letzter Sowjet-Präsident Michail Gorbatschow gestorben

Politik / 30.08.2022 • 22:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
1990 erhielt Michail Gorbatschow für seine Reformen mit Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umgestaltung) den Friedensnobelpreis.AP Photo/David Longstreath
1990 erhielt Michail Gorbatschow für seine Reformen mit Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umgestaltung) den Friedensnobelpreis.AP Photo/David Longstreath

Moskau Der russische Friedensnobelpreisträger und ehemalige sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow ist nach Angaben russischer Agenturen tot. Wie Tass und Interfax am Dienstagabend meldeten, starb Gorbatschow im Alter von 91 Jahren. Der Politiker galt als einer der Väter der Deutschen Einheit und als Wegbereiter für das Ende des Kalten Krieges. In den 1980er Jahren hatte die Sowjetunion unter Gorbatschows Führung mit den USA Verträge zur atomaren Abrüstung geschlossen. In seiner Heimat hatte Gorbatschow mit seiner Politik von Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umgestaltung) einen beispiellosen Reformprozess eingeleitet. Das brachte den Menschen in dem totalitären System bis dahin nie da gewesene Freiheiten.