Legendärer Tauchspot

Reise / 16.10.2015 • 10:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Christus-Statue im Meer ist ein beliebter Tauchspot.  Agenzia Liguria
Die Christus-Statue im Meer ist ein beliebter Tauchspot. Agenzia Liguria

Tauchziel. In einer kleinen abgeschiedenen Bucht liegt die Abtei von San Fruttuoso, welche für sich alleine bereits einen Ausflug lohnt. Im Verborgenen verbirgt sich aber auch noch eines der beliebtesten Tauchziele Italiens. Il Christo degli Abbisi (Christus der Abgründe) nennt sich eine etwa 2,5 Meter hohe Bronzestatue, die 1954 15 Meter unter Meeresoberfläche versenkt wurde. Bei ruhiger See ist die Statue bereits von der Wasseroberfläche sichtbar, die ganze beeindruckende Pracht erschließt sich aber erst den Tauchern.

Aber auch die restliche Küste um Portofino ist bei Tauchern äußerst beliebt. Im Meeresschutzpark kann man nämlich besonders viele Fische beobachten, darunter auch die Mondfische, die bis zu drei Meter Durchmesser erreichen können.